Köthen

 Köthen Kaltort 2016

Ort: Köthen
Bevölkerung: 26.519 Einwohner
Selbstbezeichnung: Welthauptstadt der Homöopathie, Bachstadt
Stadtmotto: “KÖTHEN- ANHALTen und erleben!”

Nominiert weil:
Köthen ist eine Kleinstadt im Süden von Sachen-Anhalt. Obwohl Sachsen-Anhalt auch als das “Land der Frühaufsteher” bekannt ist, hat man in Köthen doch so einiges verpennt. Denn hier konnte sich über die letzten Jahre eine militante Neonazi-Szene bilden, die immer wieder durch gewalttätige Aktionen auffällt. Seien es rassistische Übergriffe, Brandanschläge auf Asylunterkünfte oder Bedrohungen: Für jedes kalte und braune Herz wird hier was geboten. Auch antirassistische Filmveranstaltungen werden durch die hiesige Neonaziszene gestört und die BesucherInnen angegriffen. Was sich in einem Drecknest wie Köthen entwickelte, ist mittlerweile auch zum städtischen Exportschlager geworden. Die Gewalt durch die Neonazis tragen sie auch durch Teile der
Republik. So berichteten in der Vergangenheit immer wieder
JournalistInnen in Sachsen und Thüringen davon, dass sie durch Köthener Neonazis bedroht werden. Wenn die Neonazis doch mal keine Lust auf Schlägerein haben, schänden sie auch gerne den lokalen jüdischen Friedhof. Die Gruppe, welche in der Stadt Narrenfreiheit genießt, soll einem Bericht zufolge aus etwa 10 Neonazis bestehen. Mit Bravour wird in Köthen den großen Vorbildern Zwickau, Bautzen und Heidenau nachgeeifert. Aus diesen Gründen hat es Köthen verdient im #Kaltort-Ranking2016
teilzunehmen. Vom Stadtmotto “KÖTHEN- ANHALTen und erleben!” raten wir übrigens ab, ein paar antifaschitische Interventionen im Ort begrüßen wir jedoch.

Mehr zu Köthen:

Advertisements